Beitragsbild

Meine Meinung zum Apple Event 2017

Das war sie, die Keynote 2017 von Apple. Ich war gespannt was mich heute erwarten würde, da ja bereits im Vorfeld so gut wie alles bekannt war. Und ich muss sagen ich wurde enttäuscht, allerdings nicht von den Produkten.

Geschätzte Lesezeit: 1,5 Minuten

Der erste Auftritt von Tim Cook war beeindruckend. Ich habe für meinen Teil noch nie einen so emotionalen Auftritt bei einer Präsentation gesehen, und ich nehme ihm seine Gefühle auch wirklich ab. Hier dachte ich noch das es eine gute Präsentation werden würde.

Aber dann kam es anders... Und zwar in einer Form die ich so von Apple noch nie gesehen habe. An sich bin ich der Meinung, das Apple einer der Firmen ist, die mit am besten Präsentieren können. Dies hat sich allerdings bei dem heutigen Event überhaupt nicht gezeigt. Angefangen bei den lustlos gezeigten Folien, begleitet von monoton abgelesenen Vorträgen, bis hin zu meiner Meinung nach schlecht gewählten und dargestellten Kurzdemos, war es ein zähes zweistündiges Event.

Ich hatte zu keinem Zeitpunkt in irgendeiner Weise das Gefühl, das ich mitgenommen werde, auch einer der Punkte, die ich von Apple meist gewohnt bin. Natürlich kann man hier jetzt mutmaßen, dass die Motivation durch das Bekanntwerden sämtlicher Details im Vorfeld, Schuld an der gelangweilten Präsentation ist, aber selbst die gezeigten Folien hatten nicht die Qualität, die ich sonst gewohnt bin. Zumindest war es für mich gefühlt so.

Auf die gezeigten Produkte - Apple Watch, Apple TV 4K, iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X - möchte ich hier gar nicht eingehen. Dazu findet man an anderer Stelle mit Sicherheit genug Informationen und Meinungen.

Was mir dann neben der Präsentation leider endgültig den Abend verdorben hat, ist die Tatsache, dass es iOS 11 erst ab 19. September geben wird. Noch eine Woche warten, mal schauen ob ich zumindest hier mitgerissen werde...vielversprechend hat sich das, was ich bis jetzt gelesen habe, zumindest angehört.